Weiter zur Praxis-Webite
Singleview
23.02.2018

Spareinlage für die Zukunft

Im Idealfall erst gar nicht nötig: der Zuschuss zum Zahnersatz. Doch für den Fall der Fälle lohnt sich das Bonusheft schneller, als man denkt.

Auch wenn wir uns nicht wünschen, dass wir es bei der Krankenkasse zücken müssen: „Vorsicht ist die Mutter der Weisheit.“ Wer regelmäßig zum Zahnarzt geht und das in sein Bonusheft eintragen lässt, kann finanziell profitieren – und hat mehr davon als eine Erinnerung daran, wie lang der letzte Zahnarztbesuch her ist.
Patienten mit lückenlosem Bonusheft sparen beim Zahnersatz Geld. Prothetische Befunde wie fehlende Zähne oder Zähne mit großen Defekten lösen den befundbezogenen Festzuschuss aus – einen bestimmten Geldfestbetrag, mit dem sich gesetzliche Krankenkassen an den Kosten für Zahnersatz beteiligen. Wer mit seinem Bonusheft regelmäßige Kontrolluntersuchungen und eine rechtzeitige Behandlung von Befunden nachweisen kann, profitiert: Nach fünf Jahren erhöht sich der Festzuschuss zu Kronen, Brücken und Prothesen um 20 %, nach zehn Jahren um 30 %. Den Stempel im Bonusheft gibt es einmal im Jahr. Und wenn einmal vergessen wurde, den Zahnarztbesuch eintragen zu lassen, kann das problemlos nachgeholt werden.

Kontakt

Dr. Schmalhofer & Partner
Hermann-Geib-Straße 2
93053 Regensburg
Tel. 0941 - 73782
Fax 0941 - 73815
info@schmalhofer-stoll.de
www.schmalhofer-stoll.de
oder
www.DrSchmalhoferundPartner.de

Sprechzeiten
Montag bis Freitag
08:00 Uhr – 19:00 Uhr